Hallo glatte Haut!

Heute möchte ich euch noch ein bisschen mehr über den Philips Satin Perfect Epilierer erzählen und mit euch meine bisherigen Erfahrungen teilen.

Bevor ich bei dem TRND-Projekt mitgemacht habe, habe ich noch nie epiliert. Allerdings war ich schonmal beim Waxing – von dieser langanhaltenden Haarentfernung war ich begeistert, weil die Haare echt erst nach Wochen nachwachsen. Was mich am Waxing allerdings genervt hat: Bevor man sich die Haare entfernen lassen kann, muss man sie mindestens 6 Wochen wachsen lassen! Das heisst man läuft erst mal 6 Wochen mit Stoppeln/Haaren an den Beinen herum, bevor man endlich wieder glatte Beine haben kann. Von daher kam das Waxing für mich vor allem im Sommer überhaupt nicht in Frage.

Im Vergleich zum Waxing muss man beim Epilieren nicht so lange warten, bis man die Haare wieder entfernen kann. Wenige Millimeter reichen schon, damit die Keramikplatten die Haare erwischen. Der glatte-Beine Effekt ist durch die Haarentfernung mit Wurzel genau so super-langanhaltend wie beim Waxing. Darum ist das Epilieren für mich meine neue Lieblings-Haarentfernungs-Methode!!

Es gibt natürlich viele verschiedene Epilierer auf dem Markt. Darum erzähle ich euch als nächstes, warum mich der Satin Perfect von Philips besonders überzeugt hat:

1. Ich halte nicht viel von Nass-Epilierern – die Haare kleben durch die Feuchtigkeit an der Haut fest und lassen sich nicht gut entfernen. Ich habe die besten Ergebnisse bei trockener, uneingecremter Haut erzielt.

2. Der Satin Perfect hat einen extra-breiten Epilierkopf (32 mm), mit dem man mehr Haare auf einmal erwischen kann – weniger Quälerei und ein schnelleres Ergebnis!

3. Opti-Light: Der Epilierer hat genau an der richtigen Stelle ein Licht integriert, was automatisch beim Einschalten des Epilierers die zu epilierende Region auf der Haut hell erleuchtet. Die Farbe des Lichts ist genau richtig, so dass alle Härchen zum Vorschein kommen!

4. Ich habe ja nicht viele andere Epilierer im Vergleich, aber mit dem Satin Perfect komme ich einfach super klar. Der Schmerz ist aushaltbar, alle Haare werden entfernt. Die oben genannten anderen 3 Punkte sind halt noch die Superhighlights, die den Satin Perfect von anderen Epilierern abheben. Auch dass er schnurlos ist, finde ich übrigens super!

Das Ergebnis habe ich für euch auf folgendem Foto festgehalten: wie man unschwer erkennen kann, ist das rechte Bein epiliert, das linke Bein ist “naturbelassen”. (Beim Draufklicken wird das Bild größer)

Aber! Was wäre mein Blogbericht ohne Kritikpunkte….

1. Die Qual der Wahl: Es gibt 3 Sets, in denen der Satin Perfect Epilierer enthalten ist:  Basisset (79 Euro), Starterset (109 Euro) und Luxusset (149 Euro). In jedem der Sets fehlt mir was, während andererseits in jedem Set meiner Meinung nach auch Zeugs dabei ist, das keiner braucht, das man aber mitbezahlt.

Im Basisset ist nur der Epilierer mit 2 Ausätzen enthalten. Man muss auf den Präzisionsepilerer und auf die Smart-Tweezers Pinzette verzichten. Ich finde die Aufsätze (Hairliftaufsatz und Effizienzaufsatz) ziemlich unnötig, bzw. konnte ihren Nutzen noch nicht feststellen. Für mich fühlten sie sich eher hinderlich als hilfreich während der Epilation an.

Im Starterset gibt es zusätzlich zum Inhalt des Basissets den Präzisionsepilerer, sowie den Ladyshave-Aufsatz, der wirklich sehr sehr sinnvoll ist und superpraktisch. Mit diesem Aufsatz kann man den Epilierer nämlich in einen elektrischen Rasierer umwandeln. Auch hier sind die 2 anderen Aufsätze meiner Meinung nach überflüssig, die Tweezerspinzette fehlt dafür.

Im Luxusset (welches ich zum Testen bekommen habe) sind zusätzlich zum Inhalt des Startersets noch ein Plastik-Trimmer Aufsatz, die Pinzette, und ein Täschchen dabei. Man bezahlt also 30 Euro mehr als für das Starterset, um die Pinzette, einen Plastikaufsatz und ein Täschchen zu erhalten. Hm. Die Pinzette ist natürlich echt super, auf keinen Fall ist sie jedoch 30 Euro wert.

Ein perfektes Set bestünde für mich aus dem Epilierer, Präzisionsepilierer, Pinzette und Ladyshave-Aufsatz. Das reicht völlig!

Mein Fazit:

Ich bin froh, dass ich das Luxusepilierset für den Vorteilspreis von 79 Euro behalten darf (werde ich auch). Der Epilierer hat tolle Funktionen, ist innovativ und daher für die Epilation und Haarentfernung ein äußerst geeignetes Gerät. Ich möchte den Satin Perfect, sowie die Tweezers-Pinzette und den Ladyshaver nicht mehr missen!

Advertisements

Looking forward to your comments! Feel free to write in English or German :)

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s